20190314-ADDITIVE-MANUFACTURING-FORUM-IPM-AG-OFFENBLENDE-RB-090.jpg

AM-Forum: Über Cyborgs und Design-Automatisierung

on 21. März 2019
Das Additive Manufacturing Forum Berlin 2019 bot alles, was es zu einer erfolgreichen AM-Konferenz braucht: interessante Vorträge, tolle Networking-Möglichkeiten und eine große Vielfalt an Ausstellern, die ihre neuesten Technologien präsentieren.

Es gibt nicht viele Orte, an denen man Vorträge über Cyborgs, Design-Automatisierung, Herzklappen und die Energiekette hören kann - alles innerhalb einer Konferenz. Das AM-Forum Berlin hat sich schnell als eine der wichtigsten Konferenzen für Entscheidungsträger, die sich für AM-Technologie in Deutschland interessieren, etabliert. Innerhalb von nur drei Jahren wurde diese Konferenz zu einem wichtigen Treffpunkt für Interessenten aus allen Branchen.

Dipl.-Ing. Volker Seibicke beantwortete in seinem Vortrag die Frage, woher Normen und Standards für den AM-Bereich kommen. Dies ist besonders interessant für international tätige Unternehmen. In der Vergangenheit gab es nicht viele Regelungen für diese noch junge Branche. Das wird sich in Zukunft ändern, und es ist wichtig, mit ihnen Schritt zu halten.

Andere Vorträge sprachen über medizinische Anwendungen für die AM-Technologie und zeigten, dass die hohe Flexibilität und Geschwindigkeit dieses Produktionsprozesses dazu beitragen kann, das Leben von Menschen mit Bedarf an Prothesen zu verbessern. Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen präsentierten ihren Einsatz von 3D-Druckteilen. Dies zeigt, dass AM nicht auf eine bestimmte Anwendung oder Branche beschränkt ist. Sie kann im gesamten Entwicklungs- und Produktionsprozess einen Mehrwert schaffen.

Das AM-Forum ist nicht nur ein Ort, um potenzielle neue Kunden zu treffen, sondern auch, um sich mit bestehenden Kunden und unserem Lieferantennetzwerk auszutauschen. Die Präsentation der BASF zum Thema "Innovative Materialien für heute, morgen und die digitale Zukunft" war für uns besonders interessant, da wir dank Partnern wie der BASF immer auf dem neuesten Stand sind, wenn es um die Markteinführung neuer Materialien geht. Darüber hinaus ist es immer schön, mit unserem Materiallieferanten Lehmann & Voss zu sprechen. Unser Kunde Kegelmann stellte seine aktuellen Innovationen direkt gegenüber von uns aus.

Insgesamt geben diese beiden Tage den Ton für den Rest des Jahres an. Sie zeigen die Bedeutung Deutschlands als Hightech-Standort.